Jenbach
Immobilien Jenbach, Jenbach
Eigentumswohnung, Grundstück Einfamilienhaus kaufen / mieten
                    Jenbach GrundstŘck                                                                       Anmelden    Login
Immobilienmarkt.co.at
Das kostenlose Immobilien Portal:

Anzeigen auf Jenbach Jenbach kostenlos schalten. Das Jenbach-Immobilien-Portal.
Eigentumswohnung, Mietwohnung, Grundstück, Wohnhaus.

See plus Berg

Hochalpen: Mittleres Inntal Jenbach
Seen:

Bach, Flu▀, Teich, Quelle:

Jenbach.Geschichte.

In Jenbach konnten Besiedelungen aus dem Ende der fr├╝hen Bronzezeit und aus der fr├╝hen La-T?┬Ęne-Zeit nachgewiesen werden. Das erste Mal wurde Jenbach in einer Urkunde von 1269 erw├Ąhnt. Ab 1410 entstanden in Jenbach - unter F├╝hrung der Fugger - Schmelzh├╝tten f├╝r die Verh├╝ttung von Silber und Kupfer vom Schwazer Erzberg und - nach dem Versiegen des Erzreichtums und der Stilllegung der Kupfer und Silberh├╝tte ab 1685 eine Eisenh├╝tte. Diese war 1773/74 bis auf ein Drittelanteil auf das ?ÔÇ×rar ├╝bergegangen; 1865 wurde der Staat Alleinbesitzer. 1870 wurde die H├╝tte an die Salzburg-Tiroler-Montangesellschaft verkauft. 1881 erwarben Julius & Theodor Reitlinger um 75.000 fl. im dritten Anlauf von dieser Gesellschaft das Werk und modernisierten es. Unter anderem wurde eine Drahtseilbahn zur Erzf├Ârderung auf die Schwader errichtet. Ab 1916 ├╝bernahm der Sohn von Julius, Friedrich Reitlinger, den Betrieb. 1938, nach dem Suizid Friedrich Reitlingers, im Zuge des Anschlusses, ging das Werk zun├Ąchst in Staatsbesitz ├╝ber und wurde 1939 an Ernst Heinkel verkauft (arisiert). Nach 1945 wurde der Betrieb nicht restituiert, sondern verblieb bis 1955 unter "├Âffentlicher Verwaltung".Am 22. Februar 1945 warfen im Rahmen der alliierten Operation Clarion (deutsch: "Fanfarenstoss") sechs B-24 Liberator-Bomber rund 12t Bomben auf das Prim├Ąrziel, den G├╝terbahnhof, um Bewegungen der Reichsbahn (z.B. Truppennachschub) in Deutschland und ├ľsterreich f├╝r die bevorstehende Invasion zu unterbinden[1]. F├╝nf Tage sp├Ąter, beim 2. Bombenangriff, warfen um 14:20 Uhr sieben B-24 Bomber der 12.US-Luftflotte rund 19t Bomben wieder auf den Bahnhof und auf das Gel├Ąnde der kriegswirtschaftlich nicht bedeutsamen Sensen-Union. Vermutlich wurde deren grosses Betriebsgel├Ąnde mit den ortsans├Ąssigen und strategisch wichtigen Heinkel-Flugzeugwerken verwechselt. Heinkel in Jenbach lieferten unter anderem Zubeh├Ârteile f├╝r den Raketenj├Ąger Me-163, die V1-Flugbombe und die V2-Rakete. Der Bahnhof von Jenbach war nur ein Ausweichziel des Luftangriffs auf Augsburg. Es kamen dabei acht Menschen um und 35 H├Ąuser wurden zum Teil schwer besch├Ądigt [2]. Im April 1945 str├Âmten vor der in S├╝ddeutschland schnell vorr├╝ckenden Franz├Âsischen Befreiungsarmee (CC1 bis CC5) unter General Charles de Gaulle immer mehr versprengte SS-Einheiten, unter ihnen auch der Generalstab Heinrich Himmlers, nach Jenbach und suchten in den Alpent├Ąler Schutz in der angeblich vorhandenen "Alpenfestung". Sie verbreiteten alleine schon durch die blosse Anzahl und ihre fanatische Entschlossenheit "bis zur letzten Kugel zu k├Ąmpfen" Angst und Schrecken im Dorf. [3]. Am 20.April 1945 erfolgte der letzte schwere Luftangriff, eine Kombination aus Bordwaffenbeschuss von mittleren Bombern der 75th Wing der USAAF und Bombenabw├╝rfen mit "Fliegenden Festungen" Boeing B-17, bei denen es aber zum Gl├╝ck keine Personensch├Ąden gab[4].1959 wurde die "Jenbacher Werke Aktiengesellschaft" gegr├╝ndet, die an der Wiener B├Ârse notierte. Die Firma stellte nun unter anderem Lokomotiven und Dieselmotoren her. 1998 erfolgte ein Besitzerwechsel und eine Namens├Ąnderung in JENBACHER AG. 2003 wurde die AG von General Electric (GE) ├╝bernommen. Die jetzige GE Jenbacher AG ist Weltmarktf├╝hrer in der Herstellung von Gasmotoren zur dezentralen Stromgewinnung und Blockheizkraftwerken (BHKW) im Bereich von 0,3 - 3 MW (Megawatt).

Quellenangabe: Die Seite "Jenbach.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopńdie. Bearbeitungsstand 21. M├Ąrz 2010 23:14 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfŘgbar.

Jenbach.Geografie.Lage.

Jenbach liegt im unteren Inntal 36 km ├Âstlich von Innsbruck zwischen den Ausl├Ąufern des Karwendelgebirges und dem Rofangebirge, s├╝dlich des Achensees. Touristisch geh├Ârt Jenbach zur Silberregion Karwendel

Quellenangabe: Die Seite "Jenbach.Geografie.Lage." aus der Wikipedia Enzyklopńdie. Bearbeitungsstand 21. M├Ąrz 2010 23:14 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfŘgbar.



Diverse Stra▀enbezeichnungen:

Jenbachsiedlung
Sankt Anna am Aigen GrundstŘck
Anthering GrundstŘck
Ebenau GrundstŘck
Tobaj GrundstŘck
Ratschendorf GrundstŘck

Stra▀en1 -a.Teil-

Postgasse Jenbach
Ro├čschwemme Jenbach
Prof-Tusch-Stra├če Jenbach
Kienbergstra├če Jenbach
Ledergasse Jenbach
Hubersiedlung Jenbach
Tiwagstra├če Jenbach
Josef-M├╝hlbacher-Stra├če Jenbach
Putzsiedlung Jenbach
Huberpark Jenbach
Am Sportplatz Jenbach
K├Âglfeld Jenbach
S├╝dtiroler Platz Jenbach
Auf der Ebnet Jenbach
Badgasse Jenbach
Norbert-Pfretschner-Stra├če Jenbach
Bahnhofstra├če Jenbach
Kirchgasse Jenbach
Br├Ąufeldweg Jenbach
Tratzbergstra├če Jenbach
Br├Ąupark Jenbach
Rotholzerweg Jenbach
Parkweg Jenbach
Schalserstra├če Jenbach
Am Gie├čen Jenbach

Stra▀en -b.Teil-


Stra▀en von Jenbach: (Stra▀enOest)

Quellenweg Jenbach
Rotholzerweg Jenbach
Tiwagstra├če Jenbach
Mitterweg Jenbach
Solarstra├če Jenbach
Jochlgasse Jenbach
Rofanweg Jenbach
Achenseestra├če Jenbach
Herbert-von-Pichler-Stra├če Jenbach
Huberstra├če Jenbach
Rodelh├╝ttenweg Jenbach
Josef-Sattler-Stra├če Jenbach
Kienbergstra├če Jenbach
Feldgasse Jenbach
Prof-Tusch-Stra├če Jenbach
Parkweg Jenbach
Norbert-Pfretschner-Stra├če Jenbach
Dr-Neuner-Weg Jenbach
Auckenthalerstra├če Jenbach
Postgasse Jenbach
W├╝stenrotergasse Jenbach
Schie├čstandstra├če Jenbach
Sieglstra├če Jenbach
Austra├če Jenbach
Bahnhofstra├če Jenbach
Martin-Luther-Platz Jenbach
Pfeiferweg Jenbach
Josef-M├╝hlbacher-Stra├če Jenbach
Kirchgasse Jenbach
Innstra├če Jenbach
Schalserseitenweg Jenbach
Schalserstra├če Jenbach
Pfarrer-H├Ârbst-Platz Jenbach
Tratzbergstra├če Jenbach
Nikolaus-Pfeifauf-Stra├če Jenbach
Ledergasse Jenbach
Badgasse Jenbach
Br├Ąufeldweg Jenbach
S├╝dtiroler Platz Jenbach

Hausnummern Jenbach:
Nr.1 2 3 4 5 6 7 5 9 10
Nr.11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
Nr.21 22 23 24 25 26 27 28 29 30
Nr.31 32 33 34 35 36 37 38 39 40
Nr.41 42 43 44 45 46 47 48 49 50
Nr.51 52 53 54 55 56 57 58 59 60
a.Teil

Postgasse Jenbach
Ro├čschwemme Jenbach
Prof-Tusch-Stra├če Jenbach
Kienbergstra├če Jenbach
Ledergasse Jenbach
Hubersiedlung Jenbach
Tiwagstra├če Jenbach
Josef-M├╝hlbacher-Stra├če Jenbach
Putzsiedlung Jenbach
Huberpark Jenbach
Am Sportplatz Jenbach
K├Âglfeld Jenbach
S├╝dtiroler Platz Jenbach
Auf der Ebnet Jenbach
Badgasse Jenbach
Norbert-Pfretschner-Stra├če Jenbach
Bahnhofstra├če Jenbach
Kirchgasse Jenbach
Br├Ąufeldweg Jenbach
Tratzbergstra├če Jenbach
Br├Ąupark Jenbach
Rotholzerweg Jenbach
Parkweg Jenbach
Schalserstra├če Jenbach
Am Gie├čen Jenbach
Dr-Schmid-Siedlung Jenbach
Zistererbichl Jenbach
Zeiseleck Jenbach
Josef-Sattler-Stra├če Jenbach
Dr-Neuner-Weg Jenbach
Jochlgasse Jenbach
Auf der Huben Jenbach
An der Lend Jenbach
Auckenthalerstra├če Jenbach
Rodelh├╝ttenweg Jenbach
Fischl Jenbach
Herbert-von-Pichler-Stra├če Jenbach
Auhof Jenbach
Austra├če Jenbach
Quellenweg Jenbach
Mitterweg Jenbach
Nikolaus-Pfeifauf-Stra├če Jenbach
Kasbach Jenbach
Birkenwaldsiedlung Jenbach
An der Feldschmiede Jenbach
Birkenwald Jenbach
Schalserseitenweg Jenbach
Martin-Luther-Platz Jenbach
Feldgasse Jenbach
Jenbach+Geschichte:

Jenbach.Geschichte.

In Jenbach konnten Besiedelungen aus dem Ende der fr├╝hen Bronzezeit und aus der fr├╝hen La-T?┬Ęne-Zeit nachgewiesen werden. Das erste Mal wurde Jenbach in einer Urkunde von 1269 erw├Ąhnt. Ab 1410 entstanden in Jenbach - unter F├╝hrung der Fugger - Schmelzh├╝tten f├╝r die Verh├╝ttung von Silber und Kupfer vom Schwazer Erzberg und - nach dem Versiegen des Erzreichtums und der Stilllegung der Kupfer und Silberh├╝tte ab 1685 eine Eisenh├╝tte. Diese war 1773/74 bis auf ein Drittelanteil auf das ?ÔÇ×rar ├╝bergegangen; 1865 wurde der Staat Alleinbesitzer. 1870 wurde die H├╝tte an die Salzburg-Tiroler-Montangesellschaft verkauft. 1881 erwarben Julius & Theodor Reitlinger um 75.000 fl. im dritten Anlauf von dieser Gesellschaft das Werk und modernisierten es. Unter anderem wurde eine Drahtseilbahn zur Erzf├Ârderung auf die Schwader errichtet. Ab 1916 ├╝bernahm der Sohn von Julius, Friedrich Reitlinger, den Betrieb. 1938, nach dem Suizid Friedrich Reitlingers, im Zuge des Anschlusses, ging das Werk zun├Ąchst in Staatsbesitz ├╝ber und wurde 1939 an Ernst Heinkel verkauft (arisiert). Nach 1945 wurde der Betrieb nicht restituiert, sondern verblieb bis 1955 unter "├Âffentlicher Verwaltung".Am 22. Februar 1945 warfen im Rahmen der alliierten Operation Clarion (deutsch: "Fanfarenstoss") sechs B-24 Liberator-Bomber rund 12t Bomben auf das Prim├Ąrziel, den G├╝terbahnhof, um Bewegungen der Reichsbahn (z.B. Truppennachschub) in Deutschland und ├ľsterreich f├╝r die bevorstehende Invasion zu unterbinden[1]. F├╝nf Tage sp├Ąter, beim 2. Bombenangriff, warfen um 14:20 Uhr sieben B-24 Bomber der 12.US-Luftflotte rund 19t Bomben wieder auf den Bahnhof und auf das Gel├Ąnde der kriegswirtschaftlich nicht bedeutsamen Sensen-Union. Vermutlich wurde deren grosses Betriebsgel├Ąnde mit den ortsans├Ąssigen und strategisch wichtigen Heinkel-Flugzeugwerken verwechselt. Heinkel in Jenbach lieferten unter anderem Zubeh├Ârteile f├╝r den Raketenj├Ąger Me-163, die V1-Flugbombe und die V2-Rakete. Der Bahnhof von Jenbach war nur ein Ausweichziel des Luftangriffs auf Augsburg. Es kamen dabei acht Menschen um und 35 H├Ąuser wurden zum Teil schwer besch├Ądigt [2]. Im April 1945 str├Âmten vor der in S├╝ddeutschland schnell vorr├╝ckenden Franz├Âsischen Befreiungsarmee (CC1 bis CC5) unter General Charles de Gaulle immer mehr versprengte SS-Einheiten, unter ihnen auch der Generalstab Heinrich Himmlers, nach Jenbach und suchten in den Alpent├Ąler Schutz in der angeblich vorhandenen "Alpenfestung". Sie verbreiteten alleine schon durch die blosse Anzahl und ihre fanatische Entschlossenheit "bis zur letzten Kugel zu k├Ąmpfen" Angst und Schrecken im Dorf. [3]. Am 20.April 1945 erfolgte der letzte schwere Luftangriff, eine Kombination aus Bordwaffenbeschuss von mittleren Bombern der 75th Wing der USAAF und Bombenabw├╝rfen mit "Fliegenden Festungen" Boeing B-17, bei denen es aber zum Gl├╝ck keine Personensch├Ąden gab[4].1959 wurde die "Jenbacher Werke Aktiengesellschaft" gegr├╝ndet, die an der Wiener B├Ârse notierte. Die Firma stellte nun unter anderem Lokomotiven und Dieselmotoren her. 1998 erfolgte ein Besitzerwechsel und eine Namens├Ąnderung in JENBACHER AG. 2003 wurde die AG von General Electric (GE) ├╝bernommen. Die jetzige GE Jenbacher AG ist Weltmarktf├╝hrer in der Herstellung von Gasmotoren zur dezentralen Stromgewinnung und Blockheizkraftwerken (BHKW) im Bereich von 0,3 - 3 MW (Megawatt).

Quellenangabe: Die Seite "Jenbach.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 21. M├Ąrz 2010 23:14 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Jenbach+Sehenswertes


Jenbach+Kultur:


Markt:


Realitńten:
Wohnungen
Mietwohnungen Jenbach Jenbach
Mietwohnung mieten Jenbach Jenbach
Eigentumswohnung kaufen Jenbach Jenbach
Neubauprojekt Bautrńger Jenbach Jenbach
Eigentumswohnung Jenbach Jenbach
GrundstŘcke:
GrundstŘck kaufen Jenbach Jenbach
Hńuser:
Haus kaufen Jenbach Jenbach
Einfamilienhaus Jenbach Jenbach
Sonstiges:
Garage/Stellplatz/Tiefgarage Jenbach Jenbach
Anlageobjekt/Gewerbeobjekt Jenbach Jenbach
Edikte Versteigerung Jenbach Jenbach

aktuelle Immobilien Angebote:
Nr.1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
Top Angebot:

Angebote Jenbach: Angebote Jenbach:

weitere Immobilien Angebote:

Suche Grundst├╝cke: Seegrundst├╝ck bzw. Seegrund - Badeplatz am Attersee
Ich suche ein kleines Seegrundst├╝ck ca.50-300 qm Grundfl├Ąche. Eine Zufahrtm├Âglichkeit sollte vorhanden sein. Interessant w├Ąre auch ein Bootshaus oder ein Bootsliegeplatz. Bitte schreiben Sie mir eine Nachricht.
Lage: Attersee Anbieter: Privat Preis: 1.00 Ç
Originalinserat + Kontakt: Immobilien Attersee
Region: Ober├Âsterreich/V├Âcklabruck


Biete Parken/Garage/Tiefgarage/Autostellpatz/Parkplatz: Kreuzung Eisteichgasse - St. Peter Pfarrweg
55,- Euro/Jahr, Tiefgaragenplatz zu vergeben!
Lage: Kreuzung Eisteichgasse - St. Peter Pfarrweg Anbieter: Privat Preis: 55.00 Ç
Originalinserat + Kontakt: Immobilien Graz
Region: Steiermark/Graz 8.Bezirk Sankt Peter


Biete Freizeitimmobilien: Seegrundst├╝ck Attersee
Seegrundst├╝ck 1/50 Anteil an 400 m2 Ufergrundst├╝ck. Ein eigener Bootsliegeplatz kann gegen Aufpreis erworben werden. Eine mobile Toilette ist geplant, 2 Umkleidekabinen und eine Unterstellm├Âglichkeit f├╝r Liegest├╝hle etc. ist geplant. Die Uferkante ist eine Steinmauer, ca die H├Ąlfte des Ufers werden von einem Schilfg├╝rtel ges├Ąumt. In den See gelangt man ├╝ber eine Holztreppe in das Wasser. Die Badeordnung wird Ihnen auf Verlangen ausgefolgt. Tiere, Campieren, Rauchen, Grillen sind nicht gestattet. Es stehen 10 idelle Anteile zum Kauf zur Verf├╝gung. Parkm├Âglichkeiten gibt es entlang der Stra├če sowie in der N├Ąhe.
Lage: direkt am Attersee. Anbieter: Privat Preis: 25000.00 Ç
Originalinserat + Kontakt: Immobilien Attersee am Attersee
Region: Ober├Âsterreich/V├Âcklabruck


Suche Grundst├╝cke: Baugrundst├╝ck f├╝r Einfamilienhaus gesucht
Suche ein Grundst├╝ck ab 500m┬▓ f├╝r ein Einfamilienhaus in Leonding, bzw. in den umliegenden Gemeinden. Wichtig ist eine m├Âgliche ├Âffentliche Anbindung nach Linz.
Lage: Leonding Anbieter: Privat Preis: 250000.00 Ç
Originalinserat + Kontakt: Immobilien Leonding
Region: Ober├Âsterreich/Linz Land


Suche Teich: Teichanlage zu kaufen gesucht
Ich suche eine Teichanlage zu kaufen. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Sie kann sowohl ein Fischteich oder ein Badeteich sein. Eine H├╝tte und diverse Infrastruktur zum Beispiel Strom, Klo, Parkpl├Ątze sind von Vorteil.
Lage: sch├Âne Umgebung Anbieter: Privat Preis: 1.00 Ç
Originalinserat + Kontakt: Immobilien
Region: alle/


Biete Parken/Garage/Tiefgarage/Autostellpatz/Parkplatz: Garage zu vermieten LKH N├Ąhe, Billrothgasse Graz
Die ebenerdige Einzelgarage / Garagenbox liegt in der Billrothgasse, unmittelbare N├Ąhe zum LKH Graz und Med Campus (Medizinische Universit├Ąt). Die Garage ist f├╝r PKW und Motorr├Ąder geeignet. Optimale Einfahrtm├Âglichkeit. Licht und Steckdose / Strom sind vorhanden. Keine Kaution oder Provision. Neu: vergeben, aber Sie k├Ânenn sich auf die Warteliste setzen lassen
Lage: Graz Ries, LKH N├Ąhe, St.Leonhard, Billrothgasse, Med Campus Anbieter: Privat Preis: 149.00 Ç
Originalinserat + Kontakt: Immobilien Graz
Region: Steiermark/Graz 10.Bezirk Ries / Graz Stifting Stiftingtal


Biete Gewerbeobjekte: Zanderhof 83m┬▓ Fris├Ârsalon um 798.-- inkl. BK netto
Fris├Ârsalon in der Passage mit rund 83m┬▓, Herren und Damensalon getrennt aber doch eine Einheit, 2 gro├če R├Ąume und ein kleiner Raum, auch der Innenhof kann mitben├╝tzt werden, 2 Eing├Ąnge, viele andere Nutzungsm├Âglichkeiten, jedoch keine Gastronomie, der Einbau eigener sanit├Ąrer Anlagen ist m├Âglich HMZ 700.-- BK 98.--
Lage: Grazer Innenstadt Anbieter: Gewerblich Preis: 798.00 Ç
Originalinserat + Kontakt: Immobilien Graz
Region: Steiermark/Graz 1.Bezirk Innere Stadt


Hier erscheinen Ihre Immobilienanzeigen:
Immobilien Jenbach GrundstŘck Jenbach
2] 22 23 24 25 26 27 28 29 30

1a 1b 1c 2a 2b 2c 3a 3b 3c 4a 4b 4c 5a 5b 5c 6a 6b 6c 7a 7b 7c 8a 8b 8c 9a 9b 9c 10a 10b 10c
Hausnummer Treppe Stiege Aufgang Stock Stockwerk Erdgescho▀ Ebene

Jenbach.Geografie.Lage.

Jenbach liegt im unteren Inntal 36 km ├Âstlich von Innsbruck zwischen den Ausl├Ąufern des Karwendelgebirges und dem Rofangebirge, s├╝dlich des Achensees. Touristisch geh├Ârt Jenbach zur Silberregion Karwendel

Quellenangabe: Die Seite "Jenbach.Geografie.Lage." aus der Wikipedia Enzyklopńdie. Bearbeitungsstand 21. M├Ąrz 2010 23:14 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfŘgbar.


Angebote: 1. 2. extern